Vergrößerung der männlichen Brustdrüse

 

Gynäkomastie

Unter Gynäkomastie versteht man eine ein- oder doppelseitige, gutartige Vergrößerung der männlichen Brustdrüse.

Es werden hierbei drei Formen beschrieben: echte Gynäkomastie (Zunahme des Drüsengewebes), falsche Gynäkomastie (vorwiegend Fettablagerung) und gemischte Formen, bei denen sowohl Fett als auch Drüsengewebe festgestellt werden. Die Hauptursache der Gynäkomastie ist der Anstieg des freien Östrogens, beispielsweise in der Pubertät. Andere östrogenbedingte Ursachen können aus der Behandlung von Prostatakrebs, Tumoren der Nebenniere und Hoden, Lebererkrankungen oder Ähnlichem resultieren. Außerdem kommt eine Gynäkomastie oft bei Bodybuildern vor, die über längere Zeit Gebrauch von Anabolika gemacht haben.

Vergrößerung der männlichen Brustdrüse

Die meisten pubertätsbedingten Gynäkomastien, die bei ca. 50% der männlichen Jugendlichen auftreten können, bilden sich spontan zurück.

Dieser klinische Befund kann aufgrund der ästhetischen Folgen bei Männern aller Altersgruppen massive psychische Störungen generieren, besonders jedoch bei der jüngeren Generation.

Die Behandlung und die operative Strategie orientieren sich nach dem klinischen Befund.

Eine Entfernung der Drüse (subkutane, subtotale Mastektomie) empfiehlt sich lediglich bei den so genannten echten Gynäkomastien. Der Eingriff findet in Dämmerschlaf oder in Lokalbetäubung und ambulant statt. Durch einen kleinen Schnitt im unteren Warzenhof wird die Drüse schonend und komplett entfernt. Eine Gewebeuntersuchung ist immer indiziert. Die Heilung erfolgt problemlos, der Faden löst sich selbst auf und die hinterbliebene Narbe ist nach ca. einem halben Jahr kaum noch erkennbar.

Die Fettabsaugung (Liposuktion) eignet sich für die meisten Fälle (ca. 80%) der Gynäkomastie, wo Fett die Ursache ist. Den Eingriff kann man sowohl in Dämmerschlaf wie auch in Lokalanästhesie und ambulant durchführen. Durch kleine Stichinzisionen, zweckgemäß angelegt und mittels spezieller Kanülen, wird das Fett entfernt, genau wie bei der Liposuktion. Danach wird eine nach Maß angefertigte Kompressionsbinde für ca. 10 Tage notwendig, um eine bessere Adaptation des Gewebes an der Unterlage zu erreichen. Mit Ausnahme von Verrichtung schwerer Arbeiten in den ersten Wochen ist die Rückkehr in den Alltag nach wenigen Tagen möglich. Leichte Schmerzen sowie Verhärtungen können durchaus auftreten, die auch ohne spezielle Behandlung abklingen. Die kleinen Narben werden nach rund einem halben Jahr kaum noch zu sehen sein.

Nach Beseitigung der Gynäkomastie erlangen die Patienten, vor allem junge Männer, ein neues Selbstbewusstsein, psychische Komplexe verschwinden und der Kontakt zum Partner verbessert sich evident.

Privatklinik May
Doctor-medic Michael May
Hölderlinplatz 10
70197 Stuttgart
Tel: 0711 - 223 92 54
Fax: 0711 - 223 92 55
Email: may@privatklinik-may.de